Bremen eSports
wer sind wir?

Bremen eSports e.V. ist ein Verein zum Zweck der Förderung von eSports als Breitensport. Er dient der Organisation und Ausübung rund um den elektronischen Sportbetrieb. Im hohen Maße wird Gemeinnützigkeit angestrebt. Jedermann soll es möglich sein dem Verein beizutreten und mitzugestalten. Alle Anstrengungen gelten dem Kosmos des elektronischen Sports. Im besonderen Maße pflegt der Verein die Spielekultur, betreut Turniere und versucht sportliche Werte im elektronischen Sport zu etablieren. Ferner sind wir politischer Ansprechpartner und Setzen uns mit Chancen und Risiken des elektronischen Sports auseinander. Eine Leitung in der Organisation bringt daher ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft und Engagement mit sich. Der Verein lebt von der Eigeninitiative seiner ehrenamtlichen Gestalter. Gemeinsam wollen wir E-Sport in ein breites Spektrum der Gesellschaft etablieren und für jedermann Spaß und fairen Wettkampf ermöglichen.

was ist esport?

eSport ist das Spielen von Video- bzw. Computerspielen, insbesondere auf Computern und Konsolen, nach festgelegten Regeln und unter Wettkampfbedingungen. Die Bezeichnung „eSport“ steht für „elektronischer Sport“.

was sind unsere ziele?

Zweck des Vereins ist die Pflege, Förderung und Ausübung des eSports. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

  • die Förderung sportlicher Übungen und Leistungen,
  • die Durchführung regelmäßiger Veranstaltungen als öffentliche, betreute Freizeitangebote
  • pädagogische Betreuung, um Chancen und Gefahren des eSports aufzuzeigen
  • die Vermittlung von Medienkompetenz
  • die Beratung von Eltern und anderen Erziehungsberechtigten
  • die Betreuung von Sportangeboten durch ausgebildete Übungsleiter,
  • die Organisation von Events und Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen.
     
medienkompetenz

Mit Medienkompetenz ist ein Bereich der medienpädagogischen Praxis gemeint. Durch konkrete Angebote und Projekte soll hier die Medienkompetenz auf verschiedenen Ebenen gefördert werden. Es geht also um die Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten, um Medien selbstbestimmt und kritisch zu nutzen.

Bereichsleiter

Der Bereichsleiter ist die Schnittstelle zwischen Verein und dem Bereich. Er betreut ein Spiel oder ein Aggregat aus mehreren homogenen Spielen und ist der erste Organisator für diesen Bereich. Im regelmäßigen Abstand hält dieser Rücksprache mit Teams und dem Vereinsvorstand sowie fungiert als aktiver Vertreter der Interessen seines Bereiches. Das Amt benötigt ein hohes Maß an Verantwortung und Kommunikationsfähigkeit. Der Bereichsleiter ist auch immer zuständig für neue Mitglieder und dessen Zuweisung zu den einzelnen Teams. Jegliche Anliegen zum Verein werden über diesen kommuniziert und dieser hat gegebene Entscheidungen des Vereinsvorstandes an die Mitglieder des Bereiches zu kommunizieren. Ein Bereichsleiter sollte sich im höchsten Maße mit den Werten des Vereins identifizieren.

Aufgaben
  • Kommunikation zwischen Vereinsvorstand und den Teams seines Bereiches

  • Organisation und Verwaltung des eigenen Bereiches

  • Korrespondenz und Bearbeitung von Mitgliederanfragen

  • Teilnahme an den Bereichsleiterkonferenzen

  • Verfassen von Statusupdates an den Vorstand

Anforderungen
  • Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative

  • Gute Sprachfähigkeiten in Wort und Schrift

  • 5 bis 10 Stunden pro Woche Zeit

  • Tiefergehende Kenntnisse im eigenen Bereich (bzgl. Ligen etc.)

  • Emphatische Persönlichkeit

Teamleiter

 

Der Teamleiter ist der verantwortliche Ansprechpartner für sein Team. Er vermittelt zwischen den Interessen des Teams und dem Bereichsleiter. Er kann sowohl nur Organisator oder auch aktiver Spieler des Teams sein. Das Amt benötigt ein hohes Maß an Verantwortung und Kommunikationsfähigkeit. Längere Erfahrung im Spiel und seiner Szene sind unerlässlich. Der Teamleiter ist verantwortlich für die Betreuung des Teams und die Integration neuer Spieler. Ein Team kann eigene Prioritäten auf Leistung- oder Breitensport legen. Je nach Grad der Leistung kann diese Position verschiedene Verantwortungen mit sich bringen und diese sind selbst vom Team zu definieren. Ein Teamleiter sollte sich mit den Werten des Vereins identifizieren können.

Aufgaben
  • Kommunikation zwischen Team und Bereichsleitung

  • Organisation und Verwaltung des Teams

  • Integration von neuen Mitgliedern

  • Teilnahme an den Teamleiterkonferenzen

  • Verfassen von Statusupdates an die Bereichsleitung

Anforderungen
  • Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative

  • Gute Sprachfähigkeiten in Wort und Schrift

  • 5 bis 10 Stunden pro Woche Zeit

  • Tiefergehende Kenntnisse im eigenen Bereich und seiner Community

  • Emphatische Persönlichkeit

  • Ggf. Leistungsfähig im eigenen Spiel

 

meetings

Derzeit finden unsere Treffen im Hackerspace Bremen e.V. statt, der uns freundlicherweise die kostenlose Möglichkeit dazu bietet.